Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: J.Glimpel

Beerdigung

Was macht eine christliche Beerdigung aus?

Die christliche Beerdigung ist ein Dienst der Nächstenliebe am verstorbenen Menschen und an denen, die zurückbleiben. Sie soll die Trauernden trösten und die Hoffnung auf die Auferstehung verkünden.

Kann jeder Mensch kirchlich beerdigt werden?

Die kirchliche Beerdigung sollte dem entsprechen, was dem Verstorbenen in seinem Leben wichtig war. Darum können nur Menschen kirchlich beerdigt werden, die zum Zeitpunkt ihres Todes Mitglied in der Kirche gewesen sind.

Wann kann der Pfarrer kontaktiert werden?

Schon wenn ein Mensch im Sterben liegt, kann der Pfarrer gerufen werden, um mit den Angehörigen zu beten und dem Sterbenden den Sterbesegen zuzusprechen. Auch nach Eintritt des Todes ist es möglich, den Pfarrer zu rufen, um noch im Sterbehaus eine Aussegnung zu feiern. Zusammen mit dem Bestattungsunternehmen sollte dann ein passender Termin für die Beerdigung gesucht werden.

Welche Bestattungsart ist vorzuziehen?

Wir glauben, dass die Toten von Gott auferweckt werden am jüngsten Tage. Die Art der Bestattung hat auf die Auferweckung keinen Einfluss, denn Gott hat ja bereits diese Welt „aus dem Nichts“ erschaffen.

Worum geht es im Trauergespräch?

Im Trauergespräch geht es um das Leben des Verstorbenen, um den Trost an den Hinterbliebenen und darum, die Beerdigung zu planen. Vielleicht hat die verstorbene Person selbst noch Lieder und Texte für ihre Beerdigung ausgewählt. Vielleicht haben auch die Angehörigen Gestaltungswünsche. Der Pfarrer versucht, nach Möglichkeit darauf einzugehen.

Wer übernimmt die Beerdigung?

Im Bereich der Beerdigungen teilen sich Pfarrer Dr. Glimpel und Pfarrerin Christiane Klebon-Schulz die Dienste im Rahmen der zwischen Bauschlott und Göbrichen bestehenden Dienstgemeinschaft.

Gibt es Trauerbegleitung nach der Beerdigung?

Auch nach der Beerdigung ist der Pfarrer gerne bereit, zu einem Gespräch vorbeizukommen und die Angehörigen auf dem Weg der Trauer zu begleiten. Die Gemeinde gedenkt in der Regel im Sonntagsgottesdienst nach der Beerdigung ihres verstorbenen Mitglieds und betet für die Angehörigen. Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Ewigkeitssonntag, wird zudem an alle gedacht, die im zurückliegenden Kirchenjahr verstorben sind. Zu diesem Gottesdienst erhalten die Angehörigen eine gesonderte Einladung.

 
Kontakt:

Adresse
Evangelisches Pfarramt Göbrichen
Kirchstraße 30
75245 Neulingen

Tel.: 07237-245
Fax: 07237-5085

E-Mail
goebrichen[at]kbz[dot]ekiba[dot]de

FAcebook
Facebook